Zuchtphilosophie

Seit Januar 2015 bin ich ein Mitglied im Verein für Deutsche Spitze, VDH unter Dachverband FCI und seit März 2017 ein Mitglied im Mittelbadischer Rassehunde Club e.V. (MRC), unter dem Dachverband URC International.

Ich züchte mit den Hunden, die alle vorgeschriebene Voraussetzungen erfüllt haben und zum Zucht zugelassen sind.

Ich bemühe mich dem Standard möglichst nahe zu kommen. Ich achte genau auf die Abstammung der Welpeneltern , jener mögliche Erbkrankheiten oder Verhaltensstörungen.

FCI

Größe    18 cm - 22 cm

Gewicht   1,8 - 4,5 kg

Farbe  schwarz, braun, weiß, orange, graugewolkt, andersfarbig

URCI

Der Verband führt Rassehundeausstellungen und beurteilt nach FCI-Standard. Er fördert der Zucht von Rassehunden nach Rassestandard und dem Tierschutzgesetz.

Rassehunde sind vergleichbar mit Markenartikeln! Rassehunde stehen mit ihrer Rassebezeichnung für Eigenschaften die eben rassetypisch sind. Das erlaubt es dem Welpenkäufer bereits im Vorfeld abzuschätzen, was zu erwarten ist.

Es ist eine alte Erfahrung, dass Tiere nicht immer so vererben, wie sie selbst sind. Es ist Alltag in den Zuchtstätten zu erleben, dass so mancher Sieger, Leistungsträger oder Champion enttäuschende Normalität vererbt und andererseits aus fast verkanntem Mittelmaß traumhafte Zuchterfolge entstehen. In gleicher Weise muss man feststellen, dass ein gesunder Hund leider keine Garantie dafür ist, dass seine Nachzucht gesund ist.

Dr. Reiner Beuing und Dr. Gabriele Schiller Rechenzentrum für Tierzucht und angewandte Genetik, Gießen